Mit Laptop

  und Lederhosen     

 

 

 

Jugendprobe der BSG-Jugend

Zweimal im Jahr treffen sich die Jugendlichen des Bodensee-Heimat- und Trachtenverbandes zu einer gemeinsamen Jugendprobe.
Hierbei ist es wichtig, eine Örtlichkeit mit zwei Räumlichkeiten zu finden, damit die Kleinen und die Großen getrennt werden können, um ihrem Alter entsprechend die Probe anspruchsvoll gestalten zu können.
Dabei werden neue Tänze einstudiert, bekannte Tänze geprobt und auch das Schuhplatteln kommt nicht zu kurz.

Das Treiben beginnt um 15 Uhr mit einer Begrüßung, dann die Trennung der Gruppen und der erste Probenblock. Mit der Pause, in der natürlich für das leibliche Wohl gesorgt wird, beginnen die Kleinen. Kehren diese auf die Tanzfläche zurück, machen die Großen ihre Pause. Somit ist es für den gastgebenden Verein einfacher, alle schnell zu versorgen.

Gegen Mitte des zweiten Probenblockes beginnt langsam die Müdigkeit in den Köpfen und Beinen der jungen Tänzerinnen und Tänzer, jedoch treibt sie der Spaß an der Sache weiter an. Vor allem die Größe der Gruppe und die Möglichkeit, mit Tanzpartnern aus anderen Vereinen zu tanzen und zu kommunizieren macht die Gaujugendprobe zu einem immer wieder gerne und gut besuchten Event. Auch sind die Jugendproben eine sehr gute Möglichkeit, einen Grundstock an Tänzen und Plattlern vereinsübergreifend zu festigen, die dann bei gemeinsamen Auftritten mal schnell aus dem Ärmel geschüttelt werden können.

Ist die Probe um 18 Uhr dann vorbei, sind alle platt, Kids genauso wie die Leiter der Probe, aber schön war es und die Vorfreude auf das nächste gemeinsame Treffen bleibt.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok